Wenn Meister sprechen

 

Unregelmäßig bereiten meine Herzensschwester Anette Geib und ich uns die Freude zu channeln. Anette channelt verschiedene Wesenheiten. Unser Lieblingsgast ist Meister Graf von Saint Germain. Aber auch P’taah von den Plejaden oder Pallas Athena besuchen uns gerne. Die Wesenheiten aus einer anderen Dimension haben einen völlig anderen Blick auf unsere weltliche Ebene. Mit außergewöhnlicher Liebe und ungewohnt tiefem Verständnis geben sie uns wundervolle Einblicke, lassen uns eine andere Perspektive einnehmen und helfen uns mit ihrer Weisheit, uns in scheinbar schwierigen Momenten wieder zurecht zu finden und in eine Leichtigkeit und Heiterkeit zu kommen, die dem „Ernst der Lage“ die Schärfe nimmt.

 

Auf viele Fragen fanden wir in diesen Gesprächen Antworten. Manche haben uns nicht so sehr gefallen. Doch alles hat sich als großartige Unterstützung zu unserem Wohle herausgestellt. Immer wieder bitten wir um Methoden und Anleitungen, die uns helfen in unserer eigenen Bewusstseins- und Transformationsarbeit. Gerne möchten wir die Gespräche mit dir teilen. Vielleicht findest auch du gerade die Antwort, nach der du schon so lange suchst... ganz nach dem kosmischen Gesetz der Ressonanz.

Meine Interviewfragen liest du kursiv und orange geschrieben. Die gechannelten Antworten darunter in regulärer Schrift.

Ein Text / Zwei Monate

Aufgrund des Umfangs, wird auf dieser Seite immer ein Channeling für zwei Monate zu finden sein. Danach kannst du das Channeling gerne als PDF auf Anfrage erhalten.

Inhalte Channeling Juni/Juli: Von der Herausforderung der Veränderung | Von Schöpfertum und Seelenplänen | Von der Manifestation der Gedanken | Von Spiegelung und Projektion


Das aktuelle Channeling mit Saint Germain (zu Lesen bis Ende September 2021):

  • Verhärtetes Denken und der Umgang damit
  • Die Geschenke dieser Zeit
  • Ausstieg aus dem Hamsterrad
  • Transformation und Impfung


Verhärtetes Denken und der Umgang damit

Ich bin St. Germain und ich grüße dich meine geliebte Schwester

 

 

 

Es ist so wundervoll beobachten zu dürfen, welche Vielfältigkeit und Buntheit zu diesen Zeiten sich auf eurem Planeten dieser Tage zeigt. Es ist wie ein wunderschöner großer Blumenstrauß der sich euch offenbart. Und ich mag dir gerade in diesen Sommertagen dieses Bild gerne ans Herz geben. Denn so neigt ihr als Menschheit ganz allgemein dazu, wenn ihr etwas betrachtet, es auch gleich zu bewerten. Es gefällt euch oder es gefällt euch nicht. Und was euch nicht gefällt möchtet ihr zuweilen am liebsten Ausmerzen wie Unkraut in euren Gemüsebeeten. Jedoch liegt es immer im Auge des Betrachters, wie etwas empfunden wird. Und so möchte ich euch daran erinnern, dass ein bunter und vollkommen wirkender Blumenstrauß nur deshalb so vollkommen auf euch wirkt, weil er eine Vielfalt an Blumen enthält, die einzeln betrachtet vielleicht in euren Augen nicht diese Vollkommenheit erreichen würden.

 

 

Das führt mich direkt zu meiner ersten Frage. Es scheint, als wären die Ereignisse in dieser Welt aufgebaut wie ein Bilderrätsel für Kinder „Finde die Fehler“. Nur dass ein großer Teil der Menschen beim Betrachten der beiden Bilder überhaupt keine Fehler findet, obwohl diese so offensichtlich sind, werden sie einfach ausgeblendet. Woher dieser Tunnelblick, der dazu führt, dass viele Menschen derzeit nur eine Wahrheit, nämlich ihre Wahrheit, akzeptieren.

 

 

 

Nun, wie du nun weißt, befindet ihr euch mitten in einem Prozess der Transformation. Und so gibt es Menschen oder Wesenheiten, die freiwillig in diesen Prozess einsteigen. Diese Wesen schauen sich Dingen an. Die angenehmen und auch die unangenehmen. Sie bearbeiten sie und transformieren sie für sich. Und dann gibt es Menschen und Wesenheiten, die diese Dinge nicht wahrnehmen möchten. Nicht hinschauen möchten. Sie könnten es, wenn sie wollten, doch sie möchten nicht. Und so ist dies auch ihre Aufgabe. Sie möchten eben die andere Seite der Medaille voll und ganz erleben. Sie möchten das Spiel der Möglichkeiten hier auf diesem Planeten für sich entdecken. Und für dich ist dies eine wunderbare Schule. Nämlich die Schule deiner Sinne um deine Wahrnehmung noch weiter auszubauen und zu stärken. Und hier darf gerne wieder das Bild des Blumenstraußes in unseren Fokus rücken. Denn so hast du nun in dieser Zeit die Gnade diese Buntheit und Vielfalt urteilsfrei in die aufzunehmen. So kannst du auch die Wesenheiten, die dies noch nicht wahrnehmen können mit Liebe beobachten und erkennen, dass ein jedes Wesen seinen ganz eigenen Weg hat. Denn wisse, diejenigen Menschen, die einen Tunnelblick haben, wie du es sagst, sind noch nicht in der Lage sich vorzustellen, dass es weit mehr in diesem Kosmos gibt. Und so verschließen sie ihren Blick vollkommen, denn würden sie sich erlauben gewisse Dinge zu hinterfragen, würde ihr Weltbild das sie sich in diesen Zeiten selbst auferlegt haben vollkommen bröckeln und das meine Liebe verursacht Angst und dieser Angst möchten sich diese Wesenheiten nicht stellen. Sie gehen ihren Erfahrungsweg, du den Deinen.

 

Und so siehst du, dass es zu diesen Zeiten unendlich viele Möglichkeiten gibt, die sich auch so offenbaren und ausgelebt werden. Und auch der Diminsionswechsel, der nun ansteht wird in unglaublicher Vielfalt ausgelebt und wahrgenommen. Die Wesen, die sich im entziehen und in sogar ablehnen dürfen sich über einen für sie ganz eigenen Spielraum freuen. Auch die Wissenschaft ist im Moment ganz anders unterwegs. So sind viele Möglickeiten gerade zu diesen Zeiten geschaffen, Dinge auszuprobieren, die so noch nie möglich waren. Zum Beispiel in der Genforschung oder in vielen anderen medizinischen oder technischen Dingen. Auch die künstliche Intelligenz ist so ein Betätigungsfeld für Wesenheiten - und hier möchte ich explizit den Begriff "Wesenheiten" verwenden. Für diese Wesenheiten ist es sehr spannend auch in diesen Bereichen zu experimentieren um Dinge herauszufinden wie zum Beispiel durch Manipulation gewünschte Richtugen und Strömungen herbeigeführt werden können.  

 

Geschenke dieser Zeit

 Auf diesem Planeten ist wirklich viel los zur Zeit. So sehe ich die beiden Wahrheiten, die permanent aufeinander zu prallen scheinen. Die Wahrheit der Mainstream-Medien und die Wahrheit der Alternativ-Medien. Das kann schon sehr verwirren. Als ich heute Morgen in meiner Akasha-Chronik las, so sagte mir die Geistige Welt, dass diese Bühne eben durch diese Verwirrung im Außen eine wunderbare Umgebung für uns ist, um über diesen Spiegel unser innersten und sehr tief sitzenden Blockaden und Muster aufzulösen. So gelangen wir viel schneller als zu anderen Zeiten an unser Essenz, unseren wahren Wesenskern. Kannst du das so bestätigen?

 

 

Das ist richtig. Allerdings ist es so, dass dies nicht allen Seelen ohne Menschen im Moment zu Teil wird. Denn du brauchst für diesen Prozess ein sehr hohes Bewusstsein. Hast du dies, ist es sehr leicht dich zu häuten, so will ich es ausdrücken. Was also früher mit Drama verbunden war, geht nun durch die Schwingungserhöhung vergleichsweise leicht. So haben viele von euch nun wirklich verstanden, dass ihr Schöpfer eurer Realität seid und wie enorm wichtig es ist sich in seinem Wesen, seinem Denken und seinem Fühlen zu klären.

 

 

 

Ihr habt im Moment eine Zeit in der euch täglich mehrfach die Erkenntnisse wie Schuppen von den Augen fallen. Wo ihr erkennt. Und dieses Erkennen wird zu einer nahen Zeit sehr gefragt sein. Denn es ist Erfahrungswissen und nicht aus Büchern angelesenes Wissen. Für all jene, die den Schritt in eine neue Welt mitgehen ohne diese Erkenntnisse gesammelt zu haben, werden ihr wertvolle Unterstützer sein. Eine helfende Hand sozusagen.

 

 

Ich freue mich immer in welch Klarheit und Freude du diese Zeit beschreibst. Bei uns allerdings wankt dann doch ab und an das Vertrauen in den Gedanken das alles am Ende gut wird.

 

 

Dann mag ich dir das Bild des „toten Mannes“ geben. Legst du dich mit Vertrauen auf die Wasseroberfläche und atmest ruhig, so wirst du vom Wasser getragen. Kommst du aber auch nur einen Moment in Zweifel und veränderst deine Atmung, so sinkst du ab. Womöglich sogar so tief, dass dein Kopf unter Wasser gerät. Vertrauen ist letztendlich das Vertrauen in dich und deine Fähigkeit ruhig und in deiner Mitte zu bleiben. Dann wirst dich das Wasser tragen. Und so ist es auch mit dieser Zeit. Vertraue. Du bist getragen. Einzig bitten wir dich: bleibe ruhig und in deiner Mitte.

 

 

Ausstieg aus dem Hamsterrad

Ich beobachte derzeit bei vielen Menschen, dass sie sich ihrer selbstgebauten Gefängnisse bewußt werden. Sie erkennen und steigen aus. Statt sich jedoch die Zeit zu nehmen und nach Innen gehen, um ihre Talente und Potentiale zu finden, springen sie ins nächste Hamsterrad. Unbewusst, weil sie es nicht besser wissen und weil sie dieses System einfach ganz und gar verinnerlicht haben. Was hast du hier für einen Rat?  

 

 

 

Nun, das ist ein Anfang. Sie erkennen, dass ihnen das Spielfeld auf dem sie sich bewegen nicht mehr guttut und vielleicht auch noch nie hat. Und so wagen sie einen Schritt und gehen… ins nächste Spielfeld. Das eine andere Farbe hat, jedoch im Wesentlichen die gleichen Regeln. Wirklich aus diesem Hamsterrad auszusteigen verlangt das System des Spiels zu verstehen und es ganz zu verlassen. Das jedoch bedarf einer Entscheidung. Und auch der bedingungslosen Annahme aller möglichen Konsequenzen. Ist die Entscheidung getroffen, wird sich jeder Schritt von ganz alleine ergeben.

 

 

Welche Überschrift würdest du denn einer solchen Entscheidung geben?

Meine Lieblingsüberschrift wäre natürlich „Ich bin Schöpfer meine Realität“. Aber das wiederum ist ein Spruch der nun schon so oft gesagt wurde, dass er leider vom Inhalt her nicht mehr ernst genommen wird. So würde ich als Überschrift wählen „Ich treffe die Entscheidung für mein Leben und die lautet… „ oder „Ich bin Kapitän meines Lebensschiffes und nun möchte ich Folgendes tun und Folgendes ändern.“.  

 

 

 

Und so möchte ich nochmals betonen: eure Fähigkeiten und Talente lebt ihr alle bereits. Ob ihr dies nun wahrnehmt oder nicht. Meist erwartet ihr von euch dass sich die Überschrift eures Lebens groß und wichtig anhört. Eine Botschaft mit Gewicht. In Wahrheit geht es nur darum zu erkennen, dass ihr eure Realität selbst erschafft und habt ihr das erkannt, dann erschaffts sie zum höchsten Wohle aller. Mit Liebe und Hingabe. Mehr ist es nicht.

 

 

Dann lass es mich so beschreiben. Ich denke wir alle haben eine gemeinsame Aufgabe hier und die heißt eine neue Welt zu erschaffen. Ich denke dafür dürfen wir uns sehr tief unseren wahren Potentialen widmen und der Frage wie wir diese sinnvoll zusammenführen.

 

 

 

 

 

Ich verstehe, dass du die Sanduhr gerne schneller umdrehen und schütteln möchtest, weil dir alles zu langsam geht. Ich verstehe diese Ungeduld, denn aus eurer Sicht dauert das alles eine Ewigkeit. Doch in der Zeitspanne in der sich diese Transformation befindet geschehen aus kosmischer Sich unsäglich viele Dinge gleichzeitig und in einer unglaublichen Geschwindigkeit. Und um es einmal so zu sagen: Die Welten trennen sich, ja. Doch habt ihr eine etwas romantische Vorstellung davon. Denn auch wenn die Rahmenbedingungen dann viel einfacher und leichter werden, ist doch nicht so, dass es eben nur eine heile Welt gibt. Auch dann wird es für euch noch viel zu tun geben. Denn beide Welten haben ihre Daseinsberechtigung. Nur in unterschiedlichen Dimensionen. In jeder Dimension ist das Bewusstsein ein anderes und die Aufgaben unterscheiden sich sehr. Doch weiterhin wird es in dieser für euch neuen Dimension Wachstumsherausforderungen geben. Denn das ist der Sinn des Lebens hier auf diesem wundervollen Planeten. Es wird also nicht von alleine flutschen, so will ich einmal ausdrücken. Es bedarf weiterhin eurer Achtsamkeit, Schöpferkraft und Aufmerksamkeit. Nur seid ihr dann dafür bereit und habt euch in eurer Familie gefunden.  Es wir eine gänzlich andere Reise als bisher auf eurem 3D-Planeten.

 

 

Transformation und Impfung

 

Es wird immer gesagt, dass viele Menschen diese Zeit nutzen um die Welt jetzt zu verlassen weil sie erkennen dürfen dass sie einfach noch Zeit brauchen.

 

 

 

So könnte man es formulieren. Was ihr gerade erleben dürft, ist das Ergebnis eines perfiden Plans der schon sehr, sehr lange ausgeführt wird. Und wenn es Stimmen gibt, die behaupten die Impung sein das Tor durch das viele gehen, so sage ich es ist der Virus, der erschaffen wurde um euch in euer Bewusstsein zu führen. Und diesem Ereignis wollen viele beiwohnen. Es ist spannend.

 

Was die Impfung betrifft so ist dies ein Werkzeug der Angst. Würde keine Angst erzeugt werden, würde sich niemand impfen lassen. Und diese Angst ist für viele Wesenheiten, und ich erzähle dir hier nichts neues, ein Lebenselexier. Ohne diese Energie der niederen Schwingung würden sie nicht existieren können. Da diese Wesenheiten sehr wohl das Erwachen der Menschen durch die Schwingungsveränderung fürchten, benötigen sie ein Mittel um weiterhin ihre Schwingungsnahrung zu erhalten. Wie dieses Spiel ausgeht… nun, soweit möchte ich nicht vorgreifen.

 

 

Ich glaube ich verstehe langsam. Es werden zwei Spielfelder geschaffen. Auf einem dürfen bestimmte Weseheiten weiter experimentieren und jene Wesenheiten die eben sich nicht ängstigen lassen, katapultieren sich selbst eine ganz neue Welt.

 

Genauso ist es. Und das ist die große Gefahr und die große Angst diese Wesenheiten. Nun könnten sie denken, dass ihnen auf ihrem Spielfeld noch ausreichend Wesenheiten verbleiben. Doch sie wollen alle. Denn es herrscht Gier in dieser Welt und Gier gibt nicht gerne auch nur den kleinsten Anteil auf.  

 

 

 

So mag ich euch zum Abschluss noch sagen, pflanzt euch den bunten Blumenstrauß ins Herzen und genießt die Vielfalt. Schult eure Unterscheidungskraft und erkennt, welche Blumen in diesem bunten Strauß Dornen haben und verletzen können und dann fasst diese Blumen nicht mehr an. Bleibt neutral. Fördert eure Leichtigkeit und eurer Vergnügen. Das wird euch sehr unterstützen.

 

Ich liebe euch.

 

Ich bin Saint-Germain